Dazai Osamu macht die ComicCon 2019 unsicher…

Na, habt ihr mich vermisst?

Ich bin’s wieder: Dazai Osamu!

Letzten Samstag habe ich die ComicCon in Stuttgart besucht und werde euch heute einen weiteren kleinen Erlebnisbericht präsentieren!

Los geht’s~

ComicCon: Das bedeutet nicht nur Comics und Manga, sondern natürlich auch Merchandise, so weit das Auge reicht. Ich habe das Gefühl, dass die Auswahl im Vergleich zu letztem Jahr gewachsen ist!
Wie erwartet, habe ich mich vorwiegend daran gehalten und weniger an die Schauspieler, die zu Gast waren, deren Autogramme und Bühnenevents.

Zwischen den ganzen Fanartikeln, die das Otakuherz höher schlagen lassen, konnte man wie immer auch gut aussehende bis außergewöhnliche japanische Süßigkeiten und Getränke kaufen.
Ebenso gab es auch Stände, die zum Beispiel Taiyaki oder BubbleTea anboten. Letzteres war an dem heißen Tag mit Temperaturen um die 30° wirklich eine gute Erfrischung!

Auch Zeichner und andere Künstler waren nicht knapp vorhanden und präsentierten den Besuchern ihre beeindruckenden Zeichenkünste.
Einfach nur an ihren Ständen vorbeizulaufen und ihre Werke zu betrachten, war schon eine ausreichende Beschäftigung für sich!

Der Treffpunkt für alle Cosplayer und Fans war zweifellos das Cosplay Kingdom, welches nicht nur Platz zum sich Kennenlernen und Austauschen bot, sondern auch zum Fotos machen, eventuell mit Fotowand, oder einfach zum Erholen und Spaß haben.

Das Königreich der Cosplayer!

Eine Etage weiter oben gab es, neben der Aussicht über die Halle und das Getümmel dort unten, auch noch das „Lego-Paradies”. Hier konnte man vollendete Legowerke bewundern, aber auch selbst kreativ werden.
In unmittelbarer Nähe stieß man auf die bekannten Figuren aus Star Wars und ihren ziemlich originalgetreuen Kostümen, mit denen man natürlich auch unbedingt ein Foto machen musste.

Draußen konnte man dieses Jahr sogar einen kleinen Mittelaltermarkt erkunden und sich dort mit Flammkuchen und mittelalterlichem Flair eine Pause von dem Gedränge in der Halle gönnen.

Ich habe an diesem Tag einige nette Leute kennengelernt, darunter auch Bungou stray dogs-Cosplayer (und sogar Selbstmord-Freiwillige!).
Man geht irgendwie instinktiv aufeinander zu, wenn man Figuren aus dem selben Anime oder Manga darstellt!
Wie man zusammen Fotos macht, sich austauscht und entspannt unterhält ist einfach eine tolle Erinnerung!

So kehrt man also am Ende des Tages mit seiner Beute an Fanartikeln, schmerzenden Füßen vom vielen Laufen und vielen neuen Kontakten zurück nach Hause…

Wie bei jedem Bericht über eine derartige Veranstaltung, fallen mir beim Schreiben Dinge ein, die ich noch gerne gesehen oder getan hätte und welche mich dazu motivieren, der Veranstaltung erneut einen Besuch abzustatten!

Und das war’s auch schon mit dem heutigen Bericht!
Hat er euch gefallen?

Ich komme wieder, versprochen~

Euer Dazai Osamu~

Über Rika 9 Artikel
Ein großer Otaku~